1

Rumänien erwartet für dieses Jahr eine Verdopplung des Werts Milchimporte auf 200 Mio. €. Durch die strengeren EU-Milchstandards werden viele regionale Anbieter wegbrechen und der Import ansteigen. Gleichzeitig sinken die Kosten für Importprodukte um durchschnittlich 10 bis 15 Prozent, da die Einfuhrzölle nach dem EU-Beitritt weggefallen sind, berichtet Agrar Europe London. Um langfristig gegenüber den hochwertigen und preiswerten Milchprodukten der EU bestehen zu können, müssten inländische Lieferanten investieren und EU-Fördergelder in Anspruch nehmen. Derzeit verfügt Rumänien im Bereich Milch bei einer Erzeugung von 5,5 Mio. t über ein Marktvolumen von 800 Mio. €. (tb)
stats