Rund 17.000 t Rindfleisch herausgekauft

1

Das Herauskaufprogramm für alte Rinder beschränkt weiterhin ein Überangebot von Rindfleisch in der EU. 17.269 t wurden am vergangenen Freitag im zuständigen Verwaltungsausschuss in Brüssel vom Markt genommen, davon 5.790 t aus Irland, 5.472 t aus Frankreich und 3.572 t aus Deutschland. Die Gesamtmenge im neuen Herauskaufprogramm summiert sich damit auf rund 125.000 t in der EU 15. Da das Programm zum Jahresende auslaufen wird, haben die Schlachthöfe nur noch zweimal Gelegenheit, Rinderhälften von älteren Tieren anzubieten. Die Kommission lehnt eine Verlängerung des Herauskaufprogramms ab, obwohl dies Frankreich, Belgien, Irland und andere Mitgliedstaaten fordern. Bei der Intervention akzeptierte die Kommission vergangene Woche 3.589 t, davon 1.347 t Bullenfleisch aus Deutschland und 1.352 t Ochsenfleisch aus Irland. (Mö)
stats