1

Auf Initiative von Bundesforschungsministerin Annette Schavan wird am 20. Mai in Berlin ein Runder Tisch zum Thema Grüne Gentechnik stattfinden. Das gab die Ministerin bei ihrem Besuch des Präsidiums des Deutschen Bauernverbandes (DBV) am heutigen Dienstag in Berlin bekannt. Dabei sein sollen alle Akteure, darunter Verbände, Unternehmen, Wissenschaft, Nichtregierungsorganisationen und Kirchen. Der Runde Tisch werde der Auftakt für einen Dialogprozess, der lange dauern könne. "Es geht bei Zukunftstechnologien wie der Grünen Gentechnik nicht nur um forschungspolitische Fragen, sondern um eine Wertedebatte mit weit reichenden Folgen", sagte Schavan. Die Ministerin warnte vor einer reinen Emotionalisierung der Diskussion und mahnte zum ernsthaften Umgang mit sachlichen Argumenten. Schavan hatte zuvor das Anbauverbot für gentechnisch veränderten (GV-)Mais Mon810 heftig kritisiert.

Bereits kommenden Donnerstag gibt es um 12 Uhr eine Aktuelle Stunde im Bundestag zum Anbauverbot von GV-Mais. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen haben die Aussprache veranlasst und wollen über „Meinungsverschiedenheiten in der Bundesregierung zum Anbauverbot des gentechnisch veränderten Mais Mon810“ debattieren. (sta)

stats