1

Russland sollte ein Moratorium für die Errichtung neuer Betriebe der Alkoholindustrie verhängen, forderte ein Vertreter des nationalen Landwirtschaftsministeriums auf einer Expertenkonferenz in Moskau. Ihm zufolge werden die Produktionskapazitäten von rund 12 Mio. hl Äthanol derzeit etwa zur Hälfte ausgelastet. Die Kapazitäten der russischen Spirituosenfabriken von insgesamt 40 Mio. hl seien sogar nur zu 30 Prozent ausgelastet. Das sei in erster Linie auf die schwache Rentabilität der Herstellung dieser Produkte zurückzuführen. Nach Auffassung der wissenschaftlich-technischen Branchenvereinigung "Spirtprom" sollten die freien Kapazitäten für die Abfüllung von Mineral- und Selterswasser genutzt werden. Im vergangenen Jahr wurden im Lande auf der Basis agrarischer Produkte 6,6 Mio. hl Äthanol erzeugt, was gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme um 3,8 Prozent bedeutete. (pom)
stats