Die Miratorg Agribusiness Holding mit Sitz in der Region Moskau hat die Produktion von Futtermitteln in den drei firmeneigenen Mühlen in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um 56 Prozent auf fast 255.000 t gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Die Schweinefleischerzeugung steigerte das Unternehmen im 3. Quartal um nahezu 50 Prozent auf mehr als 86.000 t Lebendgewicht.

Miratorg erzielte nach eigenen Angaben 2012 mit etwa 13.000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. € und erwirtschaftete dabei einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 374 Mio. €.

Der Ausbau der Geschäftszweige ist geplant. Durch die Vollauslastung einer weiteren Mühle rechnet die Holding für das gesamte Jahr 2013 mit einer Futtermittelerzeugung bei Nutzung aller Kapazitäten von knapp 1,5 Mio. t.

Auch die Schweinefleischerzeugung soll 2013 gegenüber dem Vorjahr um rund ein Drittel auf mehr als 360.000 t erhöht werden. Investiert wurde auch in moderne Fleischverarbeitung. Eine für 125 Mio. € neugebaute Produktionsanlage für verpackte Produkte aus Schweinefleisch soll im Juni fertig werden.

Die Jahreskapazität wird mit 72.000 t angegeben. Schon jetzt werden in der Region Belgorod rund 182.000 t Schweinefleisch verarbeitet. Im vergangenen Jahr wurde in der Nähe von Kaliningrad eine hochmoderne und exportorientierte Betriebsstätte für fertige und halbfertige Fleischprodukte mit einer Kapazität von 60.000 t in Betrieb genommen. Mit den dort hergestellten Geflügel- und Rinderprodukten werden unter anderem die Restaurantketten McDonalds und Burger King sowie Auslandskunden beliefert. (hed)
stats