Russische Veterinäre wollen in Berlin BSE-Problematik erörtern

1

Die Vertreter des russischen Veterinärdienstes haben vor, am Rande der Gründen Woche 2001 in Berlin mit ihren deutschen Kollegen die mit dem Auftreten von BSE verbundenen Probleme zu erörtern. Dies teilte die Moskauer Tageszeitung "Sewodnja" unter Berufung auf das nationale Landwirtschaftsministerium mit. Laut dem Ressort habe die russische Veterinärbehörde derzeit keine ausreichenden Gründe für die Einschränkung von Rindfleischeinfuhren aus Deutschland. Angesichts des BSE-Skandals, der auch den zum Rücktritt der deutschen Minister für Landwirtschaft und Gesundheit führte, erfordere diese Frage eine "erhöhte Achtsamkeit". (pom)
stats