Russland: Hohe Benzinpreise machen Landwirten zu schaffen

1

Nach Ansicht von Russlands Landwirtschaftsminister Alexej Gordejew könnten zahlreiche Landwirte auf Grund der hohen Energiekosten aus der Produktion aussteigen. Die Benzinkosten seien in den vergangenen zehn Jahren um mehr als das 6-fache gestiegen im Vergleich zu den Getreidepreisen. Allein in diesem Jahr sei ein Preisanstieg von 65 Prozent zu verzeichnen, berichtet Agrar Europe London weiter. "Wenn im kommenden Jahr die Preise um weitere 20 Prozent steigen, dann würden die Kosten für die Agrarbranche auf 18 Milliarden Rubel anwachsen", so Gordejew. Den Landwirten könne nur mit einer staatlichen Unterstützung für Treibstoffe geholfen werden, argumentiert der Minister. Sein Ministerium habe bereits bei der Regierung eine Anfrage über 18 Mrd. Rubel (etwa 523 Mio. €) gestellt. (AW)
stats