1

Für eine Kontingentierung der Einfuhren von Rohzucker nach Russland hat sich der nationale Verband der Zuckerproduzenten ausgesprochen. Die geltenden Maßnahmen zum Marktschutz einschließlich des zum 1. August eingeführtem saisonalen Importzolls genügten nicht. Seit Beginn des Jahres bis zum Inkraftreten des Sonderzolls seien 5 Mio. t Rohzucker eingeführt worden. Der Jahresbedarf liege aber nur bei 3,5 Mio. t. Befürchtet werden Preisdruck und Absatzprobleme für heimische Produkte sowie fehlende Verarbeitungskapzität für russische Zuckerrüben. Die russische Zuckerrübenproduktion soll nach einer Anbauausweitung um 100 000 ha auf 912 000 ha auf 13 Mio. t steigen, erwartet der Verband. Dies wären 30 Prozent mehr als im Vorjahr. (pom)
stats