1

Etwa 15 Prozent der 2003 in der russischen Hauptstadt kontrollierten Lebensmittel mit Sojazusatz enthielten Komponenten gentechnisch veränderter Organismen (GVO). Bei importierten Nahrungsmitteln belief sich dieser Anteil sogar auf ein Viertel, teilte die Moskauer Lebensmittelaufsichtsbehörde mit. Im Laufe des Jahres wurden in deren Labors insgesamt 242 Produktproben aus Industrie und Handel auf GVO-Präsenz untersucht. Positiv getestet wurden vor allem Wurstwaren, Sojafleisch und Tofu. (AIZ)
stats