1

Die russische Landwirtschaft wird zunehmend attraktiv für Investoren. Zu diesem Ergebnis kommt Landwirtschaftsminister Alexei Gordeyev mit dem Hinweis auf die im vorigen Jahr getätigten Investitionen in Höhe von mehr als 4,6 Mrd. €. Der Minister erwartet für dieses Jahr einen Anstieg der Verkäufe landwirtschaftlicher Maschinen in Höhe von 10 bis 15 Prozent, berichtet Agra Europe London. Wegen des geringen Einkommens russischer Landwirte stamme der größte Teil der Neuzulassungen aus russischer Produktion. Doch "wir beobachten auch einen Anstieg der Umsätze mit importierten Maschinen", fügte Gordeyev hinzu. Auch würden ausländische Unternehmen zunehmend eigene Produktionsanlagen in Russland bauen. Dies führe dazu, dass heimische Landwirte Qualitätsmaschinen zu akzeptablen Preisen erwerben könne. (Wo)
stats