1

Im vergangenen August hat Russland Agrar- und Ernährungsgüter in einem Wert von rund 392,2 Mio. US-$ importiert, 14,5 Prozent weniger als im Vormonat. Besonders deutlich, um 60 bis 75 Prozent, gingen laut den offiziellen Angaben die Einfuhren von Getreide und Milcherzeugnissen zurück. Trotz der fallenden Tendenz bleibt das Land auf die Bezüge von Lebensmitteln aus dem Ausland angewiesen. Nach Angaben der Moskauer "Parlamentszeitung" entfallen auf diese Warengruppe immer noch 26 bis 28 Prozent sämtlicher russischen Einfuhren. Zu den wichtigsten Importartikeln gehören Zucker, Fleisch, Tabak und Weizen, aber auch Tee, Sonnenblumenöl und Wein. (pom)
stats