Russland erhöht Importzoll für Butter

1

Um die heimische Milcherzeugung anzukurbeln, will die russische Regierung ab März die Einfuhren von Butter verteuern. Der Importzoll soll von aktuell 0,22 €/kg auf mindestens 0,35 €/kg steigen, berichtet die US-Botschaft in Moskau. Russland ist weltweit führendes Importland für Butter. Die größten Mengen stammen aus Neuseeland, Finnland und den USA. In der EU haben außerdem Deutschland und Polen Bedeutung, zeigen die Zahlen der US-Botschaft. Russland ist darüber hinaus im globalen Vergleich größtes Importland für Käse. (db)
stats