1

In Russland ist die offizielle Prognose für die diesjährige Getreideernte von ursprünglich 70 bis 75 Mio. t auf 65 Mio. t korrigiert worden. Zwar wäre das ein Zuwachs im Vergleich zum vergangenen Jahr, als insgesamt knapp 54,7 Mio. t Getreide eingebracht wurden. Die Hoffnung darauf, dass bereits in der laufenden Saison eine Trendwende auf diesem Gebiet erzielt und das nach zwei schlechteren Ernten entstandene Defizit an Getreide ausgeglichen wird, gab Moskau offensichtlich auf. Jetzt ist eine weitere Aufstockung der Getreideimporte und sogar ein erneuter Antrag auf internationale Nahrungsmittelhilfe im Gespräch. (pom)
stats