Russland exportiert in diesem Jahr voraussichtlich deutlich weniger Getreide als geplant. Landwirtschaftsminister ist jedoch gegen einen Exportstopp.

Die russische Getreideernte könnte in diesem Jahr rund 75 Mio. t betragen. Auf diese Zahl legte sich der russische Agrarminister Nikolai Fjodorow am Donnerstag gegenüber dem TV-Sender Rossija 24 fest. Bisher sprach er von 75 bis 80 Mio. t. Den Inlandsbedarf an Getreide bezifferte der Minister auf 70 Mio. t. Allerdings verwies er auf Übergangsvorräte von 17 Mio. t sowie 5 Mio. t Interventionsware. (az)
stats