1

Eine erste in Russland Weizenstärkefabrik dürfte im April kommenden Jahres in Betrieb genommen werden. Das teilte die Moskauer Zeitung "Vedomosti" unter Berufung auf die Industriegruppe Russische Stärkeprodukte mit. Laut der Projektleitung ist es vorgesehen, in die Errichtung der Produktionsstätte insgesamt rund 40 Mio. Euro zu investieren. Die neue Fabrik, die jährlich 39.000 t Stärke sowie 30.000 t pelletiertes Trockenfutter zu erzeugen hat, soll mit Maschinen deutscher Firmen ausgestattet werden. Dem Blatt zufolge setzt die Industriegruppe, die bislang lediglich Maisstärke produziert hat, nun auch auf Weizen, um die Abhängigkeit von Rohstoffimporten zu verringern. (pom)
stats