1

In Russland soll Getreide in dieser Saison erstmals interveniert werden, um dem Preis zu stabilisieren. Wie der Leiter einer zuständigen Abteilung im nationalen Landwirtschaftsministerium auf einer Expertenkonferenz in St. Petersburg bekannt gab, will das Ressort Ende Oktober und Anfang November Getreide in einem Gesamtwert von umgerechnet 146,36 Mio. DM ankaufen. Die für die Intervention vorgesehenen Mittel sind Teil der Haushaltseinnahmen aus dem erstmaligen Auktionsverkauf von Rohzucker-Importquoten im vergangenen Jahr. Zur Beteiligung an der Aktion sollen lediglich Agrarproduzenten aus den Provinzen zugelassen werden, wo die Getreideerzeugung den Eigenbedarf um mindestens 700.000 t übersteigt. Der jüngsten Schätzung des Ministeriums zufolge dürfte das im Jahr 2000 erzielte Ernteergebnis von 65,4 Mio. t Getreide in diesem Jahr zumindest um 10 Prozent übertroffen werden. (pom)
stats