1

Im Kalenderjahr 2005 sollen nach Russland insgesamt 467.400 t Schweinefleisch zum verminderten Zoll eingeführt werden dürfen gegenüber 450.000 t im abgelaufenen Jahr. Laut einem vom Moskauer Wirtschaftsministerium vorgelegten Entwurf des betreffenden Regierungsbeschlusses ist zugleich das Tarifkontingent für gefrorenes Rindfleisch um 10.000 t auf 430.000 t aufzustocken, das für frisches und gekühltes Rindfleisch dagegen mit 27.500 t auf dem Niveau des Vorjahres zu belassen. Im Gegensatz zu anderen Fleischgattungen gilt für die Einfuhren von Geflügelfleisch in Russland ein Mengenkontingent, das nun von 1,05 Mio. t auf 1,09 Mio. t ausgeweitet werden soll. Die Annahme des Entwurfs durch das Ministerkabinett gilt als sicher. (pom)
stats