Russland stoppt Getreideexporte


Russlands Premierminister Wladimir Putin hat einen vorübergehenden Exportstopp für Getreide verhängt. Die Weizennotierungen steigen. Angesichts der anhaltenden Extremhitze in Russland, die bereits große Teile der Ernte vernichtet hat, hat die russische Regierung den Export von Getreide und Getreideprodukten vorübergehend verboten, berichtet die Nachrichtenagentur Ria Novosti und zitiert Wladimir Putin mit den Worten: „Ich halte es für zweckmäßig, den Export von Getreide und Getreideprodukten aus Russland vorübergehend zu verbieten." Nach Informationen der Nachrichtenagentur tritt das Verbot am 15. August in Kraft. (db)
stats