Russland und EU beim Klimaschutz einig


Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat sich den europäischen Klimazielen angeschlossen. Dies hat er während des halbjährlichen Gipfels zwischen Moskau und der EU in Stockholm Medienberichten zufolge angekündigt. Die EU plant eine Absenkung der Treibhausgase bis 2020 um 20 Prozent gegenüber 1990. Bislang hatte die Moskauer Regierung nur eine Verminderung um 10 bis 15 Prozent weniger C02 für den Klimagipfel im Dezember in Kopenhagen in Aussicht gestellt. Nach Angaben von Verhandlungsteilnehmern könnte Medwedew die Zielvorgabe möglicherweise sogar auf 25 Prozent erhöhen. Die EU will ihrerseits diese Marke für den Klimagipfel in Kopenhagen auf 30 Prozent anheben. Allerdings nur, wenn sich andere maßgebliche Länder daran beteiligen. (AW)
stats