Russland verzögert Gemüseimporte

Russland lässt weiterhin kein Gemüse aus der EU ins Land. Obwohl sich beide Seiten auf ihrem Gipfeltreffen in Nischni Novgorod auf ein Ende des Importverbots verständigt hatten, verzögert Russland die Umsetzung. Das sei umso ärgerlicher, als die Quelle von EHEC nun feststehe, beklagte sich EU-Verbraucherkommissar John Dalli am heutigen Mittwoch in Brüssel. Er hatte einen Vorschlag für die Zertifizierung an Moskau weitergeleitet, mit dem die Sicherheit des Gemüses aus der EU garantiert wird. Russland hat bisher noch nicht auf den Vorschlag der EU reagiert. Die Zertifizierung sei ganz einfach, erklärte Dallis Sprecher, nachdem das EHEC-Problem lokalisiert sei. Die Gemüselieferanten aus der EU könnten mit einem Herkunftsnachweis die Sicherheit ihrer Ware garantieren. (Mö)
stats