1

In Russland soll die Kontrolle über Qualität und Sicherheit von Nahrungsmitteln verstärkt werden. Ein jetzt verfasster Regierungsbeschluss sieht die Schaffung eines landesweiten Systems der Überwachung und Datenerfassung auf diesem Gebiet vor. Gemäß dem Papier sind die entsprechenden Angaben sowohl über heimische als auch über importierte Ernährungsgüter auf föderaler sowie regionaler Ebene zu erfassen und in einer zentralen Datenbank zu speichern. Von den Informationen dürfen dann neben den Legislativorganen auch interessierte natürliche und juristische Personen Gebrauch machen. Mit Hilfe des Systems will die russische Regierung insofern eine gesunde Ernährung der Bevölkerung sicherstellen, als bereits im Vorfeld Produktion, Einfuhr und Absatz von minderwertigen Lebensmitteln unterbunden wird. (pom)
stats