1

Ab dem 1. Juni 2001 darf Rindfleisch aus mehreren europäischen Staaten nach Russland nur ohne Knochen eingeführt werden. Das berichtet die Moskauer Bauernzeitung "Selskaja Shisn" unter Berufung auf den stellvertretenden Landwirtschaftsminister des Landes, Sergej Dankwert. Dankwert begründete die Einschränkung mit der Notwendigkeit eines effizienten Schutzes vor der Einschleppung von BSE, deren Gefahr immer noch bestehe. Er präzisierte, dass die Einfuhr von Rindfleisch ohne Knochen aus Irland, Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien, Dänemark, Italien, den Niederlanden sowie Luxemburg und Liechtenstein zugelassen sein dürfte. Dagegen bleibe das Verbot für Lieferungen aus Großbritannien, Portugal und der Schweiz vorerst bestehen. (pom)
stats