1

Mit 31,9 Mio. t ist die diesjährige Kartoffelproduktion in Russland um etwa 800 000 t beziehungsweise um 2,6 Prozent höher ausgefallen als im Vorjahr. Diese vorläufigen Angaben veröffentlichte das staatliche Komitee für Statistik Russlands (Goskomstat) in Moskau. Der Zuwachs wurde trotz einer Verringerung der Anbauflächen um 0,5 Prozent auf mehr als 3,2 Mio. ha erzielt. Wie auch im vergangenen Jahr entfielen mit 29,4 Mio. t fast 92,2 Prozent der Bruttoerzeugung von Kartoffeln auf die Hof- und Nebenwirtschaften der russischen Bevölkerung. Dagegen belief sich der Anteil der gemeinschaftlich organisierten Agrarunternehmen auf 6,8 Prozent sowie der offiziell eingetragenen Privatlandwirte auf lediglich 1,0 Prozent. Damit bleibt das Aufkommen dieses Produktes in Russland das dritte Jahr in Folge auf einem niedrigen Niveau. Noch 1997 lag die Ernte bei 37,0 Mio. t und im Jahr davor bei 38,7 Mio. t. (pom)
stats