1

Die Vorräte an Getreide in der russischen Land-, Lager- und Mühlenwirtschaft beliefen sich Anfang Februar 2001 auf insgesamt rund 25,4 Mio. t. Dies waren 23,2 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres, wie das staatliche Komitee für Statistik Russlands (Goskomstat) in Moskau mitteilte. Mit ca. 16,1 Mio. t konzentrierten sich die meisten Vorräte nach Goskomstat-Angaben noch in den landwirtschaftlichen Betrieben. Gemessen am Vorjahr lagen diese um 3,0 Mio. t oder um 22,6 Prozent höher.

Über den Rest in einem Gesamtumfang von 9,3 Mio. t verfügten die Getreideerfassungsunternehmen sowie die verarbeitenden Betriebe. Damit wurde der Stand vom Februar 2000 um 24,3 Prozent übertroffen. Etwa 5,4 Mio. t davon entfielen auf Weizen, darunter 4,1 Mio. t auf Brotweizen. Die Vorräte an Roggen außerhalb der Landwirtschaft betrugen insgesamt 1,3 Mio. t, davon 1,1 Mio. t Brotroggen. (pom)
stats