1

In Russland ist die landwirtschaftliche Produktion 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent gewachsen. Insgesamt erwirtschafteten die Unternehmen umgerechnet 47 Mrd. €. Die Getreideernte betrug 78,4 Mio. t und stieg damit um 0,3 Prozent, berichtet Agra Europe London weiter. Die Erntemenge an Weizen und Roggen lag im Vergleich zu 2005 niedriger, Gerste, Hafer und Mais hingegen erbrachten höhere Mengen. Auch die Produktion von Zuckerrüben und Sonnenblumen nahm zu. So wuchs die Zuckerrübenfläche in Russland innerhalb eines Jahres um 23,4 Prozent. Trotz einer Reduktion der Anbaufläche für Kartoffeln um 3,6 Prozent stieg die Erzeugung von Kartoffeln.

Mehr als drei Viertel der landwirtschaftlichen Produktion werden in Russland von landwirtschaftlichen Organisationen erzeugt. Der Anteil privater Landwirte stieg 2006 jedoch bei Getreide auf fast 20 Prozent, bei Sonnenblumen auf etwa 30 Prozent und bei Zuckerrüben auf fast 12 Prozent an. Noch immer werden 90 Prozent der Kartoffeln von privaten Haushalten erzeugt, 2005 waren es knapp 92 Prozent gewesen. (tb)

stats