Die niederländische Brauerei Heineken hat ein Übernahmeangebot des in Großbritannien ansässigen Konzerns SAB Miller zurückgewiesen. Nach Rücksprache mit den Anteilseigner habe man beschlossen "das Erbe und die Identität von Heineken als unabhängiges Unternehmen“ zu bewahren, teilte das Familienunternehmen am Sonntag mit.

Zuvor hieß es, SAB Miller habe mit dem Angebot dem weltgrößten Brauer Anheuser Busch Inbev zuvorkommen wollen, dem ebenfalls Interesse an Heineken nachgesagt werde. SAB Miller entstand 2002 aus der Fusion von South African Breweries und Miller Brewing Company. (az)
stats