Die Roggenzüchtung der Hybro Saatzucht zeigt Erfolge. Sieben neu zugelassene Sorten in zwei Jahren seien erst der Anfang. Dies kündigte Marcus Iken, Geschäftsführer der Hybro Saatzucht GmbH wie auch der Saaten-Union GmbH, Isernhagen, heute während einer Pressekonferenz in Berlin an. Die Saaten-Union will mit der neuen Roggengenetik verlorene Marktanteile zurückgewinnen. So startet in diesem Jahr der intensive Vertrieb der Hybrid-Sorten SU Allawi und SU Mephisto, die bereits im vorigen Jahr zugelassen wurden.

Die Neuzulassungen dieses Jahres bringen weitere Fortschritte für die Landwirtschaft, kündigte Sönke Koop, Vertriebsleiter Mais und Roggen der Saaten-Union, an. So könne sich die Sortenwahl künftig auch exakter am Vermarktungsziel orientieren. Die neuen Hybridsorten SU Satellit und SU Santini seien prädestiniert für die Körnernutzung. Als reine GPS-Sorten für Biogas sei SU Phönix geeignet. SU Stakkato und SU Drive seien als Doppelnutzungssorten zu betrachten, sowohl für die Körnernutzung als auch für die Biogasanlage. (brs)
stats