1

Die Versorgungslage mit Futterpflanzensaatgut bleibt weiterhin eng. Witterunsbedingte Ernteausfälle haben in diesem Jahr zu einem Rückgang der Vermehrungsflächen von durchschnittlich 12 Prozent geführt, teilt der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP), Berlin, mit. Bei manchen Arten könnten empfohlene Sorten nicht im ausreichenden Umfang angeboten werden. Die geschätzte Ernte für Gräser liegt laut BDP mit rund 19.000 t erstmals seit Jahren unter der Marke von 20.000 t.

Auch in den übrigen EU-Mitgliedstaaten seien die Ernten laut Expertenschätzungen zurückgegangen. Insbesondere im wichtigen Produktionsland Dänemark habe die Sommertrockenheit für witterungsbedingte Ertragsausfälle gesorgt. Branchenkenner gehen daher von einem hohen Preisniveau bei vielen Arten von Futterpflanzensaatgut aus. (ED)

stats