Für die Saatgutversorgung im Herbst 2013 sieht es derzeit gut aus. Die Vermehrungsfläche schrumpft kaum noch.

Die angesäten Vermehrungsbestände, die das Saatgut für das kommende Jahr liefern, präsentierten sich in einem erfreulichen Zustand.  Nach der derzeitigen Einschätzung des Fachausschusses Saatgutfragen beim Deutschen Bauernverband (DBV) dürfte es somit genügend Saatgut für den Herbst 2013 geben.

Eine unerfüllbar große Nachfrage nach bestimmten Sorten könne aber immer eintreten. Darum empfiehlt Helmut Gumpert, Präsident des Thüringer Bauernverbands, Wunschsorten auf jeden Fall frühzeitig zu bestellen. 

Der langjährig rückläufige Trend der Vermehrungsfläche lässt aber offensichtlich nach, stellte der DBV-Fachausschuss fest. So seien im Jahr 2012 auf 178.400 Hektar in Deutschland Vermehrungen angelegt worden. Im Jahr 2003 betrug diese Fläche noch 223.200 Hektar. Besonders betroffen von diesem langfristigen Trend ist die Leguminosenvermehrung. (az)
stats