1

Nach monatelanger ungewöhnlicher Ruhe kommt jetzt mit ersten Ausschreibungen von Erzeugergemeinschaften etwas Bewegung in das Saatmaisgeschäft. Der Markt bleibt von der Unsicherheit belastet, in welchem Umfang sich die BSE-Diskussion auf die Anbauflächen auswirken wird, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Abgesehen von einigen neuen Sorten, die frühzeitig ausverkauft waren, ist der Saatmaismarkt nach gegenwärtiger Einschätzung gut versorgt. Auffällig ist das Interesse vieler Landwirte für Kombisorten, die je nach Situation siliert oder als Körnermais geerntet werden können.
stats