1

Im Rahmen der Umstrukturierungsregelungen im Zuckersektor erhält Sachsen-Anhalt rund 5,3 Mio. € mehr Fördermittel, die allen Landwirten zu gute kommen sollen. Das zusätzliche Geld, das die Landesregierung über die Diversifizierungsbeihilfe der EU für zurückgebene Zuckerquoten erhält, soll in Sachsen-Anhalt für Projekte des Agrarinvestitionsförderungsprogramms (AFP) und für den ländlichen Wegebau außerhalb der Flurneuordnung verwendet werden. Landwirte können bis zum 1. Februar 2009 einen entsprechenden Antrag in den zuständigen Ämtern für Landwirtschaft, Flurerneuerung und Forsten (ÄLFF) stellen, meldet das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt in Sachsen-Anhalt weiter.

Die Förderung über das AFP ist stärker auf Betriebe ausgerichtet, die entweder von der Reduzierung oder Aufgabe der Quote betroffen sind. Bei Projekten im Bereich ländlicher Wegebau sollen landwirtschaftliche Unternehmen profitieren, die den Zuckerrübenanbau stärken oder stabilisieren wollen. (ED)

stats