Sachsen-Anhalt gibt für Beratung Zuschuss


Landwirte, die sich in Sachsen-Anhalt beraten lassen wollen, werden gefördert. Das Geld kommt vom Land und der EU. Für Landwirte wird es immer schwerer, den Überblick zu bewahren: Globale Märkte, EU-Gesetzgebung und neue Umweltauflagen sind einige Punkte, die der Betriebsleiter täglich in seiner Arbeit beachten muss. Hierzu bietet das Land Sachsen-Anhalt Unterstützung an. Interessierte, die zu agrarrelevanten Themen eine Beratung in Anspruch nehmen, erhalten einen Zuschuss von Landes- und EU-Mitteln aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum. 

Für die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen kann eine Unterstützung in Höhe von bis zu 80 Prozent der förderfähigen Beratungsausgaben, höchstens jedoch 1.500 € im Jahr gewährt werden, heißt es im Agrarministerium. Die Anträge können Landwirte beim zuständigen Landwirtschaftsamt stellen. (da)

stats