1

Sachsen-Anhalt stockt die Förderung von Investitionen in die Tierhaltung auf. Landwirtschaftliche Unternehmen mit Milchviehhaltung, Rindern, Schweinen, Schafen und Geflügel können ab sofort bei der Investitionsförderung einen Bonus erhalten, teilte das Landwirtschaftsministerium in Magdeburg gestern mit. Der Regelfördersatz bei Agrarinvestitionen erhöht sich dafür um 5 auf 30 Prozent. Unterstützt werden sollen Investitionen, welche den Tierschutz und die Tierhygiene verbessern und dabei bundeseinheitliche Bau- und Technologievorgaben einhalten. Die Europäische Kommission habe dem Änderungsantrag des Landes zum Entwicklungsplan für den ländlichen Raum zugestimmt. Die Bewilligungen und Auszahlungen erfolgen über die Ämter für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF). (sta)
stats