1

Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat im August die 150. Gentechnik-Anlage genehmigt. Im neuen Labortrakt an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden sollen zukünftig Tumorzellen untersucht werden, um die Heilung von Krebserkrankungen zu verbessern, so das Ministerium. 2000 hatte der Freistaat den Ausbau von Bio- und Gentechnik beschlossen. Zu den damals 89 Anlagen kamen in den vergangenen fünf Jahren 61 neue Labore dazu. Im Jahr 1991 gab es nur eine biotechnische Anlage im Freistaat. (ED)
stats