1

Der sächsische Umwelt- und Landwirtschaftsminister Stanislaw Tillich übergab vergangenen Dienstag den sächsichen Umweltpreis 2006. In der Kategorie Land- und Forstwirtschaft gab es zwei Gewinner mit einem Preisgeld von je 3.000 €. Für das Projekt Ackerbau ohne Bodenbearbeitung erhielt der Landwirtschaftsbetrieb A. Müller, Chemnitzer Land, einen Preis. Der zweite Preis ging an den Familienbetrieb Vorwerk Podemus, Dresden, der sich besonders durch seine ökologische Ausrichtung und Informationsveranstaltungen für Kinder und Jugendlichen hervorgetan hatte. (ED)
stats