Diese Werkzeuge helfen Landwirten, Schadbilder in deren Bestand schnell und sicher zu erkennen, teilte KWS Lochow mit. Unter www.kws-cultivent.de ist ab sofort unter den Kulturarten Weizen, Gerste und Roggen das neue Werkzeug „Schadbild-Finder“ verfügbar. Der Schadbild-Finder zeigt eine Übersicht an Pflanzen in verschiedenen Entwicklungsstadien. Hinter jeder Pflanze verbergen sich unterschiedliche Schadbilder, die in dem jeweiligen Entwicklungsstadium auftreten können. Vom Gelbverzwergungsvirus in der Gerste, über die Weizengallmücke im Weizen bis hin zu Rhynchosporium im Roggen werden Landwirte detailliert informiert, um das Schadbild im Feld sicher feststellen zu können. Ergänzend dazu zeigt das neue Tool hilfreiche Bilder und gibt Hinweise zu Gegenmaßnahmen.

Die Informationen im Schadbild-Finder basieren auf der Onlineplattform ISIP (das Informationssystem integrierte Pflanzenproduktion). ISIP ist ein Gemeinschaftsangebot der im ISIP e.V. zusammengeschlossenen Beratungsträger für Pflanzenproduktion in den Ländern. (az)
stats