Schapfenmühle übernimmt zwei Zirn-Standorte


Die Schapfenmühle, Ulm-Jungingen, übernimmt den Betrieb von zwei Lagerhäusern des insolventen Landhandelsunternehmens Zirn. Zur Getreideerfassung bietet das Ulmer Unternehmen jetzt drei Standorte. Heinz Künkele, Inhaber der Schapfenmühle GmbH & Co.KG, berichtet, dass sein Unternehmen den ehemaligen Zirn-Betrieb in Neenstetten gekauft hat. Außerdem erfasst er im früher von Zirn betriebenen Lagerhaus in Beimerstetten Getreide und Raps. Dieser Standort verbleibt jedoch im Besitz der bisherigen Eigentümerfamilie. 

Künkele weist darauf hin, dass Landwirte aus der Region an beiden ehemaligen Zirn-Standorten wie bisher ihr Getreide und Raps anliefern können. Außerdem erfasst die Schapfenmühle am Standort in Jungingen. Das Unternehmen betreibt außer der Mehlmühle auch eine Schälmühle. Neben Mehl aus Weizen und Roggen in konventioneller und Öko-Qualität bietet die Mühle ein breites Sortiment von Produkten aus Hafer und Dinkel. (db)
stats