Schlachtschweinepreise stabilisieren Ferkelmarkt

1

Der Markt für Ferkel zeigt sich unmittelbar nach Ostern bundesweit fast ausgeglichen. In Süddeutschland spricht man sogar von einer freundlichen Tendenz. Die positiven Vorgaben durch den Schlachtschweinemarkt wirken häufig stabilisierend. In Bayern werden für "Ringferkel" mit 28 kg bei einer 50er Gruppe ab Hof im Schnitt knapp 56 € netto bezahlt. Die Einstallbereitschaft ist stetig, was der Bayerische Bauernverband (BBV) auf die niedrigen Futtermittelpreise zurückgeführt. Allerdings wird von Marktbeobachtern vor allem in Schleswig-Holstein angenommen, dass die Zahl der angebotenen Ferkel in nächster Zeit die Nachfrage übersteigen könnte. Trotz der jüngsten Preisanhebungen sind Ferkel aus Dänemark weiterhin etwas preiswerter zu haben als deutsche Tiere.(HH)
stats