Arla Foods

Schließungspläne in Großbritannien

Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll ein Großteil der bisher dort verarbeiteten Milch an das moderne Werk in Aylesbury gehen. Kleinere Rohstoffmengen sollen an andere Molkereien umgeleitet werden. Die Schließung des Standorts ist für Ende Juli 2016 geplant, was einen Verlust beziehungsweise die Verlagerung von bis zu 200 Arbeitsplätzen zur Folge haben wird.

Nach Angaben von Arla wurden in dem 2014 eröffneten Standort Aylesbury bereits über 150 Mio. € investiert. In dem im Nordwesten von London gelegenen Werk können jährlich mehr als 1 Mrd. kg Milch verarbeitet werden. Die Auslastung soll langfristig erhöht werden. Arla möchte zudem die Distributionslogistik von Hatfield Peverel an den Dienstleister Bidvest Logistics auslagern. Dadurch würde sich die Zahl der Mitarbeiter, die von den Änderungen am dem Standort betroffen sind, auf etwa 230 erhöhen, so das Unternehmen.

„Als Molkereigenossenschaft ist es unsere Mission, den höchsten Wert für die Milch unserer Landwirte zu erzielen. Die Entwicklung von Aylesbury – einer hochmodernen und hocheffizienten Anlage – hilft uns dabei, diese Vision in Großbritannien zu erreichen“, so der Arla-Manager Dan Kolding. (mrs)
stats