Schnelle Stoppelbehandlung mit neuer Roundup-Generation

1

Das Zeitfenster für Stoppelbehandlung und Aussaat bedingt durch die wechselhafte Witterung und verbunden mit einem hohen Unkrautdruck war selten so eng wie im Moment. Um die Wartezeit zwischen Glyphosatausbringung und Umbruch oder Aussaat zu verkürzen, empfiehlt Monsanto den Einsatz der neuesten Generation Roundup Ultramax und Roundup Turbo. Dadurch könne die Wartezeit um die Hälfte verkürzt werden, erläutert Marketingleiterin Susanne Nowack. Durch die innovative Formulierung von Roundup Turbo in Granulatform könne der Umbruch bei Bekämpfung mehrjähriger Unkräuter schon 5 Tage, beim flüssigen Roundup Ultramax 7 Tage nach der Behandlung erfolgen. Beim Einsatz gegen einjährige Unkräuter könne der Landwirt bereits nach 1 Tag mit dem Umbruch beginnen.

Die Nachfrage im Handel sei entsprechend rege. Nowack erwartet ein deutliches Plus in dieser Herbstsaison. Viele Wiederverkäufer und Landwirte haben sich aber schon vorher im Zuge der bundesweiten Jubiläumsaktion zum 30. Geburtstag von Roundup eingedeckt. Mehr als die Hälfte aller Wiederverkäufer, über 10.000 Landwirte und darunter auch mehr als 800 Großbetriebe haben sich an der Aktion beteiligt, bei der Monsanto für jeden Roundup Turbo und Roundup Ultramax Kauf ab einer bestimmten Größe ein Jubiläumsgebinde zusätzlich spendierte. (ED)

stats