Schwache Braugerstenpreise in Rheinland-Pfalz

1

Der weitere Witterungsverlauf in den kommenden drei bis vier Wochen kann den Ertrag und die Qualität der diesjährigen Braugerstenernte in Rheinland Pfalz noch entscheidend beinflussen. Die Feldbesichtungen anläßlich der diesjährigen Braugerstenrundfahrt lassen auf einen durchschnittlichen Ertrag von 55 bis 66 dt/ha schließen. Eine gute Kornausbildung und niedrige Proteingehalte werden durch moderate Temperaturen und Niederschläge begünstigt. Auf fast 95 Prozent der Anbauflächen steht die Sorte Scarlett. Vertreter der Bauernverbände und Erzeugergemeinschaften bedauerten das Scheitern der Preisgespräche über Vorverträge zu Beginn des Jahres. Zu diesem Zeitpunkt seien die genannten Erzeugerpreise in Höhe von 25,50 DM/dt nicht vorstellbar gewesen. Nur in den Höhenlagen konnte ein Großteil der Erzeuger Lieferverträge über 22,- DM/dt ex Ernte frei Erfassungsstelle mit der aufnehmenden Hand abschließen. Dieses Preisnivau wird nun auch für die kommende Ernte als Maßstab gesehen. (da)
stats