1

Zur Haupternte erwartet Frankreich einen unterdurchschnittlichen Kartoffelertrag. Im langjährigen Vergleich sinkt vor allem die Stärkekartoffelmenge. In seiner ersten Prognose zur Haupternte geht das französische Landwirtschaftsministerium von 4,2 Mio. t Speisekartoffeln aus. Die Erträge werden jedoch durchschnittlich nur auf 407 dt/ha geschätzt, schreibt die Kartoffelwirtschaft in ihrer heutigen Ausgabe. Damit liegt die Produktion in Frankreich, das nach Deutschland und Großbritannien der drittgrößte europäische Kartoffelproduzent ist, 2007 rund 5 Prozent unter dem Vorjahr und um 7 Prozent niedriger als der Fünfjahresdurchschnitt. Auch die Stärkekartoffelerzeugung wird laut den neuesten Zahlen niedrig ausfallen. Mit knapp 1,2 Mio. t werden die französischen Landwirte gut 3 Prozent weniger als 2006 und 11 Prozent weniger als im Durchschnitt der Jahre 2002 bis 2006 ernten. (sta)
stats