Fundraising

Schweine live im Internet

Nach einem ersten erfolgreichen Aufruf, bei dem 5.000 € gespendet wurden, geht das Projekt LivePic(g)s der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) in die zweite Runde. Gesucht werden Unterstützer, die einen von 20 Anteilen im Wert von je 100 € erwerben. Die maximal 2.000 € sollen dazu genutzt werden, weitere Web-Cams zu kaufen, teilt die ISN mit.

Die Kameras werden in den Ställen von ISN-Mitgliedern installiert und die Bilder rund um die Uhr im Internet übertragen. Interessenten sollen so die Möglichkeit erhalten, sich ein unverfälschtes Bild von der Schweinehaltung zu machen ohne eine Stall besuchen zu müssen. „Es braucht keinen illegalen Stallzugang, um an Filmmaterial aus Schweineställen zu kommen“, bewirbt die ISN ihre Aktion mit einem Seitenhieb auf Tierschützer, die in der Vergangenheit bei Einbrüchen in Ställen gefilmt haben. Schweinehalter würden gern zeigen, wie es in ihren Ställen aussieht, betonen die Initiatoren. Die ersten Kameras sollen demnächst online gehen. Gezeigt werden die Aufnahmen auf einer zentralen Interetseite, die für das Projekt eingerichtet wird.

Aus Sicht der ISN besteht ein Vorteil dieses Projektes darin, dass viele Menschen erreicht werden können, ohne ein hygienisches Risiko für die Tiere einzugehen, das bei einem Stallbesuch besteht. Neben finanziellen Unterstützern sucht die ISN auch Schweinehalter, die bereit sind, eine Kamera in ihrem Stall zu installieren. (SB)
stats