1

Frankfurt a.M./Sz, 11. Februar - Am vergangenen Freitag ist in der Sauenzuchtanlage Klein Methling, Landkreis Demmin in Vorpommern der Ausbruch der Europäischen Schweinepest amtstierärztlich festgestellt worden. Die daraufhin angeordnete Tötung von über 1.800 Tieren wurde bis zum Freitag abend abgeschlossen. Wahrscheinlich ist der Pestvirus durch Wildschweine übertragen worden. Nach dem Ausbruch der Pest sind um die Sauenzuchtanlage Klein Methling herum ein Sperrgebiet, ein Beobachtungsgebiet sowie eine Schutzzone eingerichtet worden. Der von der Schweinepest betroffene Zuchtbetrieb in Vorpommern hatte noch vor der Feststellung der Schweinepest Ferkel nach Niedersachsen (Landkreise Celle und Gifhorn), Schleswig-Holstein (Landkreis Plön) sowie nach Mecklenburg- Vorpommern selbst (Landkreise Nordvorpommern, Güstrow und Bad Doberan) geliefert. In Schleswig-Holstein sind aufgrund der Ferkellieferungen aus Vorpommern Kontaktbestände mit insgesamt 300 Tiere betroffen, in Niedersachsen etwa 1000 Schweinen. In diesen Kontaktbeständen ist mit der Tötung der Tiere begonnen worden. Über die Anzahl der in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt betroffenen Bestände besteht gegenwärtig keine Klarheit. Allein im Kreis Nordvorpommern sind nach Angaben des Schweriner Landwirtschaftsministeriums jedoch mindestens 1800 Schweine betroffen.
stats