1

Frankfurt a.M./dr, 10. Januar - Die jüngsten Ausbrüche der Schweinepest im Kreis Paderborn haben eine neue Dimension. Es sind zwar bislang noch nicht sehr viele Bestände oder Tiere betroffen. Zur Besorgnis führte in der Nacht zum Freitag vielmehr die Entdeckung von 120 toten Schweinen aus einem der betroffenen Betriebe, die der Landwirt im Boden verscharrt hatte. Die Behörden ermitteln derzeit, wann und woran die Tiere verendet sein könnten. Sollte es die Schweinepest gewesen sein, was nicht unwahrscheinlich ist, ist ein hohes Ansteckungsrisiko gegeben. Allerdings waren die bisherigen Befunde der untersuchten Schweine im Sperr- und Beobachtungsbezirk negativ.
stats