1

Die Schweizer Milchbauern wollen sich selbst um die Ausgewogenheit des Milchmarktes kümmern. Die Milchkontingentierung in der Schweiz wird zum 1. Mai 2009 endgültig aufgehoben. Im Anschluss wollen die Schweizer Milchproduzenten (SMP) die produzierte Milchmenge selbstständig steuern, um eine Überproduktion und einen Preissturz zu verhindern. Mit großer Mehrheit , 136 zu 29 Stimmen, sprachen sich die SMP-Delegierten in Bern für eine Segmentierung des Milchangebots aus. Dabei soll die Kontingentsmenge von 2008/09 inklusive Zusatzkontingenten die Grundlage für den Zeitraum 2009/10 bilden, meldet der Schweizer Bauer. Die genaue Umsetzung der neuen Regelung steht aber noch nicht fest. Denkbar wäre eine Börse für überschüssige Milch, eine Abgabe auf Zusatzmengen oder eine vertragliche Segmentierung von Menge und Preis, erklärt SMP-Präsident Peter Gfeller. Dabei soll die neue Regelung für die gesamte Branche gelten. (ED)
stats