1

Die Saatkartoffelernte in der Schweiz entspricht mit rund 29.500 t der Nachfrage des Vorjahres. Nach Angaben des Schweizerischen Saatgutproduzentenverbandes (SSPV) wurden 1999 insgesamt 1.900 ha Kartoffeln zur Pflanzguterzeugung angebaut, berichtet der Schweizer Mediendienst LID. Davon konnten schließlich 1.820 ha abgeflämmt und als Saatkartoffeln geerntet werden. Der Ertrag lag mit 16,2 t/ha leicht unter dem langjährigen Durchschnitt. Das Sortenangebot sei dabei fast ausgeglichen, schreibt LID. Für den Konsumanbau würden lediglich kleinere Mengen der Sorten Agria und Charlotte fehlen, die jedoch problemlos im Ausland besorgt werden könnten. Auf Grund des frühen Abbrenntermins in der Schweiz scheinen weder der Virenbefall noch die Kraut- und Knollenfäule in diesem Jahr keine besonderen Probleme zu bereiten. Dagegen zeigten sich wie bei den Speisekartoffeln Schorf und Wachstumsrisse. Die Qualität stufte der SSPV jedoch als insgesamt gut ein. (ts)
stats