1

Einen Scrapie-Fall bei einem Schaf in Bayern bestätigt das Friedrich-Loeffler-Institut, Insel Riems. Es handelt sich um ein Tier im Regierungsbezirk Schwaben, das im im Rahmen des TSE-Monitorings untersucht wurde, teilt das Bayerische Landwirtschaftsministerium mit. Das Schaf sei allerdings an einer atypischen Form von Scrapie erkrankt, die nur bei einzelnen Tieren vorkommt und keinen seuchenhaften Verlauf nähme. Daher sei eine Keulung des gesamten Bestandes nicht erforderlich. Der betroffene Bestand wird jedoch in Zukunft verstärkt auf die Krankheit hin überwacht. (ED)
stats