1

Die Zahl der BSE-Fälle in Niedersachsen hat sich gestern auf sechs erhöht, wie das Landwirtschaftsministerium, Hannover, mitteilte. Es handelt sich um ein im Jahr 1996 geborenes Rind aus dem Regierungsbezirk Lüneburg. Der Ursprungsbestand existiert nicht mehr, der Landwirt hat im Jahr 1999 die Tierhaltung aufgegeben und die zu dem Zeitpunkt noch vorhandenen 12 Rinder verkauft. Der Verbleib der Tiere ist geklärt, alle 1996 zum Bestand gehörenden 35 Tiere sowie die zur Kohorte zählenden Rinder werden getötet und unschädlich beseitigt, informierte das Ministerium weiter. Die Zahl der bestätigten BSE-Fälle in Deutschland beläuft sich inzwischen auf 49. (ED)
stats