1

Das Ergebnis der Welthandels-Verhandlungen (WTO) müsse eine Liberalisierung mit Augenmaß sowie eine Respektierung des europäischen Modells der multifunktionalen Landwirtschaft sein. Dieses Ziel formulierte zur Eröffnung der heute beginnenden WTO-Ministerkonferenz in Hongkong der deutsche Agrarminister Horst Seehofer, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMELV), Berlin. Ein gutes Ergebnis der Verhandlungen diene auch den Exportinteressen der einheimischen Land- und Ernährungswirtschaft, habe der Minister unterstrichen. Er erwarte jedoch von den Verhandlungspartnern, dass sie sich zu ähnlich spürbaren Reformen verpflichten, wie sie die EU hinter sich gebracht habe. Nur so könne eine Gesamtbalance ohne Wettbewerbsstörungen erreicht werden. Das europäische Agrarmodell sei zukunftsfähig und müsse bei den WTO-Verhandlungen abgesichert werden, habe Seehofer geäußert. Für die aktuelle Ministerkonferenz in Hongkong könne kein detailliertes Ergebnis der Gesamtverhandlungen erwartet werden. Es werde aber hoffentlich gelingen, im Entwicklungsbereich genauere Vereinbarungen zu erzielen, heißt es abschließend. (ED)
stats